Unsere Plakat-Kampagne 2022

„Die Kampagne soll auf das Angebot der Telefonseelsorge Berlin aufmerksam machen und Menschen, die sich Entlastung oder ein offenes Ohr wĂŒnschen, zum Anrufen einladen.“

Die letzten drei Jahre haben uns alle vor viele Herausforderungen gestellt. Nicht immer haben Menschen in schwierigen Momenten eine Person, mit der sie ihre Probleme besprechen können. Das Angebot der Telefonseelsorge Berlin ist immer da: Tag und Nacht, an 365 Tagen im Jahr, gebĂŒhrenfrei und anonym.

Dass ein GesprĂ€ch mit den Telefonseelsorger:innen eine Möglichkeit der Entlastung sein kann – darauf möchten wir hinweisen. Weil durch die Krisen der letzten drei Jahre immer mehr Anrufer:innen unser Angebot nutzen, benötigt der Verein jedoch zusĂ€tzliche Mittel, um die gewohnte QualitĂ€t der GesprĂ€che sicherzustellen und Wartezeiten fĂŒr Anrufer:innen zu verhindern. HierfĂŒr benötigt Telefonseelsorge Berlin e.V. dringend Spenden.

Elvira Drobinski-Weiß und David Urry, Vorstandsvorsitzende Telefonseelsorge Berlin e.V.: „Die letzten Jahre der Pandemie und ihre Folgen haben gezeigt, dass es einen hohen und steigenden Bedarf fĂŒr niedrigschwellige Angebote und Ansprechpartner:innen fĂŒr Menschen in Not gibt. Die Telefonseelsorge Berlin stellt ein solches Angebot bereit. Wir hoffen, dass durch die Wall-Kampagne viele Menschen auf uns aufmerksam werden. Des Weiteren stellen wir unseren Spendenaufruf in den Fokus, da die Bereitstellung des Angebots der Telefonseelsorge mit hohen technischen und personalen KapazitĂ€ten verbunden ist und sich Telefonseelsorge Berlin e.V. im Gegensatz zu den meisten anderen Einrichtungen dieser Art grĂ¶ĂŸtenteils allein aus Spenden finanziert. Um weiterhin rund um die Uhr fĂŒr Menschen in Not zur VerfĂŒgung zu stehen, brauchen wir die UnterstĂŒtzung der Berliner BĂŒrger:innen. Deswegen sind wir auch besonders erfreut und dankbar, die WALL GmbH als Partner und Sponsor fĂŒr diese Kampagne an unserer Seite zu haben. Vielen Dank an Wall GmbH!“

Kerstin Großmann, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin von Telefonseelsorge Berlin e.V.: „Telefonseelsorge Berlin e.V. hilft Menschen in Not mit niedrigschwelligen Beratungsangeboten, zum einen am Telefon, wo sorgfĂ€ltig geschulte Telefonseelsorger:innen stets ein offenes Ohr haben, zum anderen in unserer Beratungsstelle BeSu Berlin fĂŒr suizidbetroffene An- und Zugehörige. Wir leisten so einen wertvollen Beitrag zur seelischen Gesundheit in Berlin. Es ist uns wichtig, diese Angebote noch bekannter zu machen, um Betroffene anzusprechen, das Thema seelische Gesundheit in den Fokus zu rĂŒcken und neue Ehrenamtliche zu gewinnen. Gleichzeitig sind wir auf Spenden angewiesen, da unsere Kosten die öffentlichen Zuwendungen bei Weitem ĂŒberschreiten. Dies wollen wir mit unserer Plakatkampagne erreichen.“

Frauke Bank, Leiterin Unternehmenskommunikation Wall GmbH: „Bereits wĂ€hrend unserer letzten Kooperation mit dem Verein Telefonseelsorge Berlin e.V. in der Anfangsphase der Corona-Pandemie wurde deutlich, welch wichtige Arbeit der Verein mit seinem niedrigschwelligen Angebot fĂŒr Menschen in Notlagen leistet. Aus diesem Grund freuen wir uns, die Kampagne fĂŒr Telefonseelsorge Berlin e.V. unterstĂŒtzen zu können. Wir hoffen, das Angebot der Telefonseelsorge mit der Reichweite von insgesamt 750 analogen und digitalen WerbetrĂ€gern im Berliner Stadtgebiet bekannter machen zu können.“

Partner der aktuellen Kampagne ist die WALL GmbH, die pro bono digitale und analoge AußenflĂ€chen zur VerfĂŒgung stellt. Die Motive sind ab sofort in Berlin zu sehen.

UnterstĂŒtzen auch Sie unsere Arbeit und spenden Sie jetzt ĂŒber unser Spendenformular.